Zucchini-Kartoffel-Laibchen vegan, einfach & lecker

Bratlinge oder Laibchen, wie wir Österreicher sie nennen, sind auf unserem Familien-Teller absolute Lieblinge.

Wenn es sich dann noch um Zucchini-Kartoffel-Laibchen handelt, weiß ich, an diesem Tag gibt es mal kein meckern oder raunzen der Kids aufgrund des Essens.

Der Tag ist gerettet!

Essen nimmt bei uns bei jedem einzelnen Familienmitglied einen enorm hohen Stellenwert ein.

Da ist es nicht verwunderlich, dass die Frage: “Was gibt es heute Mittag zu essen?“ nicht unwichtig, die Antwort aber mehr oder weniger über die Laune des restlichen Tages entscheidet.

Wenn ich weiß, alle meine vier Kinder sind an diesem Tag zum Essen da, und bin ich auch noch so beschränkt aufgrund ihrer unterschiedlichen Geschmäcker und Einschränkungen, dann gibt es immer wieder etwas aus dem kleinen Topf auszuwählender Gerichte.

Auch wenn sich die Gerichte oft wiederholen, ist es in Ordnung, da ich an diesem Tag vier richtig satte, zufriedene Kinder zu Hause habe und das ist schön.

So geht es mir jedes Mal mit diesen allerliebsten Zucchini-Kartoffel-Laibchen.
Die Kids lieben sie, sie sind sehr einfach zu machen und mir schmecken sie natürlich auch vorzüglich – und das ist genauso wichtig 🙂

Hier unser Lieblings-Laibchen-Klassiker

Zucchini-Kartoffel-Laibchen
mit Knoblauchsauce und Gemüse

Für die Zucchini-Laibchen benötigst du:
Zutaten

Zucchini
Kartoffeln (pro Zucchini eine mittelgroße Kartoffel)
1 Zwiebel
Kräuter (ich verwende gerne Salbei & Thymian)
Johannisbrotkernmehl
Dinkelvollkorngries oder (glutenfreie) Haferflocken (kleinblättrig)
gute Suppenwürze oder Salz
Öl zum heraus braten (ich verwende desodoriertes Kokosfett)

Zubereitung:

Zucchini und Kartoffeln reiben, den Zwiebel fein schneiden und mit den restlichen Zutaten gut vermischen.
Unbedingt genügend Dinkelvollkorngries oder Haferflocken verwenden, damit die Masse nicht zu wässrig und weich ist.
Pro Laibchen 1 gr. EL Masse in die Pfanne setzen, niederdrücken und beidseitig goldbraun braten.
Für die Knoblauchsauce benötigst du:
entweder Sojajoghurt natur (z.B. von Soyade) oder Cashewkerne, die du mit Wasser bedeckt zu einer Creme mixt;
Gepresster Knoblauch
Salz
Schnittlauch oder andere Kräuter
Ein Schuss Leinöl für das Joghurt

Alles miteinander verrühren – und zu den Laibchen reichen!
Als Gemüsebeilage kannst du alles nehmen, wonach dein Geschmack begehrt oder was du im Kühlschrank findest, wie Karotten, Erbsen, Karfiol/Blumenkohl,…

Zucchinilaibchen mit Karotten
Ich hoffe, du hast mit diesem Rezept genauso viel Freude wie ich und der Rest meiner Familie!

Lass es dir schmecken,

Moana

2 Comments

  • Nicole

    Reply Reply 10. März 2016

    Liebe Moana,

    die Laibchen habe ich heute Mittag für meine Familie gemacht. Sie waren alle hellauf begeistert und haben schon die nächsten bestellt. 😉
    Vielen herzliche Dank für deine tollen Rezepte!
    Schöner Gruss nach Österreich, Nicole

    • Moana Wagner

      Reply Reply 10. März 2016

      Das freut mich sehr liebe Nicole!

Leave A Response To Nicole Cancel reply

*

* Denotes Required Field