Würziges Weißkraut mit Tofu und Wedges

In meiner Familie lieben es alle würzig zu essen. Kartoffeln eignen sich gut, da sie so unterschiedlich zubereitet werden können und trotzdem immer schmecken – vor allem meinen Kindern.
Außerdem kann man sie gut vorbereiten, wenn man sie zum Beispiel schon am Vorabend kocht. So kann man sie immer schnell mal schälen und anbraten, sie für einen Auflauf in eine Form schneiden, Püree oder Petersilienkartoffel aus ihnen zaubern, sie mit anderen Gewürzen verfeinern oder ganz simpel mit veganer Butter und etwas Salz verspeisen.
Was ich persönlich sehr gerne aus Kartoffeln mache, sind Kartoffel-Wedges.
Da habe ich kaum Arbeit damit und sie schmecken einfach zu gut!

Zu den Kartoffel-Wedges brauchen wir gar nicht viel dazu: oft reicht eine große Salatschüssel und eine leckere Sauce um sie zu einem vollständigen, schmackhaften Gericht werden zu lassen.

Anstatt des Salates lassen sich natürlich alle Gemüsesorten dazu variieren.
Eines meiner persönlichen Gemüse-Favoriten ist das Weißkraut/der Weißkohl. Es lässt sich genauso unterschiedlich zubereiten, ist außerordentlich gesund und schmeckt einfach lecker.

Das Weißkraut/der Weißkohl wirkt stark antioxidativ und entzündungshemmend, vor allem wenn er roh oder nur kurz und sehr schonend erhitzt wird (nicht länger als 5 Minuten).
Auf diese Weise wirkt er auch bei der Bekämpfung von Magen- und Darmgeschwüren und, vor allem roh gegessen, bei der Bekämpfung von Krebs.

Für dieses gesunde und einfache Gericht

Papriziertes Weißkraut/Weißkohl mit Kartoffel-Wedges und gebratenem Tofu

Benötigst du:
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 Weißkraut/Weißkohl mittlerer Größe
2-3 rote (Spitz-)Paprika
2 EL Tomatenmark
2 EL Paprikapulver (mild)
1 kl. Schuss Balsamico oder Balsamicocreme
1 kl. Schuss Wasser
Salz/Würze/Pfeffer
1-2 Packungen geräucherten Tofu
1 kl. Schuss gute Sojasauce
Öl zum Braten

Zwiebel und Knoblauch sehr fein schneiden
Paprika in kleine bis mundgerechte Stücke schneiden
Weißkraut/Weißkohl halbieren, den Strunk entfernen und in sehr feine Streifen schneiden (evtl. mit einer Schneid- oder Küchenmaschine) – ca. 2-3 mm breit.
Öl in einer tiefen Pfanne (Wok) erhitzen
Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Weißkraut/Weißkohl in die Pfanne geben und kräftig von allen Seiten anbraten – da das Gemüse etwas Wasser beim Braten lässt, dauert dieser Vorgang etwas länger, da erst das Wasser verdampfen muss, bis das Weißkraut/der Weißkohl Farbe bekommt
Tomatenmark und Paprikapulver dazu geben und kurz anrösten
Mit je einem kleinen Schuss Balsamico und Wasser ablöschen und bei geschlossener Pfanne einige Minuten köcheln lassen
Tofu in kleine Stücke teilen
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Tofu darin stark anbraten, bis er ordentlich Farbe bekommt
Mit einem kleinen Schuss Sojasauce ablöschen, umrühren und von der Herdplatte nehmen
Das Weißkraut/den Weißkohl mit Salz/Würze/Pfeffer abschmecken

Kartoffel-Wedges:
1-1,5 kg festkochende Kartoffeln
2 Zweige Rosmarin
Salz
Olivenöl
(es eignen sich auch viele Gewürzmischungen für die Wedges – einfach ausprobieren)!

Die (gewaschenen) Kartoffeln in dünne Spalten schneiden (ca. 3-5 mm), in einer großen Schüssel mit sehr klein geschnittenem Rosmarin oder einer Gewürzmischung und Olivenöl großzügig verteilen.
Ins vorgeheizte Backrohr (250°C, O-/U-Hitze) auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten backen, bis sie die Farbe deiner Wahl haben. Danach mit etwas Salz bestreuen. Fertig!

Zitronensauce – dafür braucht man keine Sojabasis mit Zusatzstoffen:1 Zitrone
Ca. 150 g Cashewkerne (am besten zuvor eingeweicht)
1 TL Salz
Wasser

Die Cashewkerne, das Salz, Saft einer ganzen Zitrone in einen Mixer füllen und so viel Wasser hinzu geben, bis es mit den Kernen abschließt. Den Mixer auf höchster Stufe einschalten und die Sauce so lange mixen, bis sie cremig ist. Fertig!

Das fertige Weißkraut/Weißkohl mit den Kartoffel-Wedges auf einem Teller anrichten, die Tofuwürfel darüber verteilen und mit Zitronensauce servieren.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Herzlichst, Moana

P.S.: Trage Dich für den Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und nichts von der bunten Vielfalt einer richtig gesunden Ernährung zu verpassen! Verbinde Dich auch mit mir auf Facebook und Instagram  – so verpasst Du keines der köstlichen, gesunden Rezepte und Tipps. Zusätzlich bekommst du mein E-Book mit 7 besonders köstlichen Frühstücksrezepten – du kannst nur gewinnen und deine Gesundheit sowieso!

Leave A Response

*

* Denotes Required Field