Schupfnudeln mit Haselnussbrösel

Schupfnudeln mit Haselnussbrösel sind einfacher gemacht, als man es sich vielleicht vorstellt.
Das Einzige, das dieses Rezept benötigt, ist ein bißchen Zeit – zumindest etwas mehr als Nudeln mit Tomatensauce zu kochen.

Die Kartoffeln müssen frisch gekocht  und können nicht schon am Vorabend vorbereitet werden.
Beim Zubereiten des Kartoffelteiges müssen die Kartoffeln heiß (bzw. sehr warm) durch die Kartoffelpresse gepresst werden. Das ist ein wichtiger Bestandteil für das Gelingen des Teiges.

Du benötigst:

750g mehlige Kartoffel
225 g Dinkel-Vollkornmehl
45 g Dinkel-Vollkorngrieß
2 EL Chiasamen
1 1/2 TL Salz
Mehl für die Arbeitsfläche
1/3 Block Margarine (Alsan)
ca. 50g gemahlene Haselnüsse
ca. 50g Vollkornbrösel
Kokosblütenzucker oder anderer alternativer Zucker
6 süße Äpfel
1/2 TL Zimt

Zubereitung:

1. Kartoffeln weich kochen
2. Kartoffeln schälen und mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen
3. Die restliche Zutaten untermischen und mit den Händen gut vermischen. (Wenn der Teig zu klebrig sein sollte, muss unbedingt noch mehr Mehl dazu – bis er sich gut angreifen lässt).
4. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche aus dem Kartoffelteig 2-3 Stränge mit 3-4 cm Durchmesser formen und  großzügig in Mehl rollen

Schupfnudeln5. Von den Kartoffelteig-Strängen 1-1,5 cm breite Stücke schneiden, zu einer finger großen Rolle rollen, evtl. in der Mitte durch schneiden (ganz nach Belieben)
6. Wasser in einem großen Topf erhitzen
7. Die Margarine in einer großen Pfanne flüssig werden lassen
8. Die geriebenen Haselnüsse und die Vollkornbrösel hinein streuen und mit der flüssigen Margarine vermischen und leicht anrösten
(Die Herdplatte ausschalten, die Brösel brennen leicht an).
9. Die einzelnen Schupfnudeln ins siedende Wasser gleiten lassen
10. Wenn die Schupfnudeln an der Wasseroberfläche schwimmen, sie mit einem Schöpflöffel abseihen
20160202_115036
11. Die Schupfnudeln in den Haselnussbröseln wälzen, heiß servieren und zum Abschluss mit Kokosblütenzucker bestreuen.
12. Äpfel entkernen und mit Zimt in einem guten Mixer fein pürieren und zu den Schupfnudeln reichen

Tipp: Anstelle von Haselnüssen und Vollkornbrösel kannst du die Schupfnudeln auch in geriebenem Mohn wälzen und hast schon ein anderes Gericht – Mohnnudeln!

Viel Freude mit diesem Rezept!

Alles Liebe, Moana

Leave A Response

*

* Denotes Required Field