Schokoladigster Schokokuchen

Schokokuchen

Dieser saftige und vollends schokoladige Schokokuchen passt nicht nur in die Adventszeit, sondern gehört in jede Jahreszeit. Ob als Weihnachts-Dessert oder Geburtstagskuchen, ob als Mitbringkuchen oder Sonntagskuchen, dieser Schokokuchen sollte in keinem Repertoire fehlen.

Er ist überaus einfach und absolut genial im Geschmack und lädt überdies noch zum reichlichen variieren ein.

Mit Beeren, Nüssen, Kirschen, Bananen oder Gewürzen lässt sich noch vieles mehr aus diesem einfachen Schokokuchen zaubern – also unbedingt ausprobieren!

Wer sich aber nicht unbedingt mit verschiedenen Variationen austoben möchte, sollte ihn pur genießen – einfach, schokoladig, saftig und extrem lecker.

Jetzt will ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen – hier kommt das Rezept:

Schokoladigster Schokokuchen

Zutaten:

300g Dinkelvollkornmehl
60g Kakao (ich verwende immer schwach entölten Kakao, der ist viel intensiver)
200g Birkenzucker
2 TL Natron
1 Prise Salz
1/2 TL Vanille
120ml Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
1 EL Apfelessig
mind. 360 ml Pflanzenmilch (ich verwende frisch gemixte Cashewmilch)
vegane Kuvertüre
1 TL vegane Butter (z.B. Alsan)

Für eine schnelle Schokoglasur verwende ich gerne vegane Kuvertüre.

 

Zubereitung:

  1. Backofen bei 180 °C Grad vorheizen, O-U-Hitze
  2. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen
  3. Alle flüssigen Zutaten dazu geben
  4. Mit einem Schneebesen gut durchrühren. Wenn der Teig zu dickflüssig ist, einfach einen weiteren Schuss Pflanzenmilch hinzu fügen.
  5. Eine Backform mit veganer Butter oder Öl ausstreichen und mit Mehl oder Brösel auskleiden
  6. Den Teig in die Form gießen
  7. 40 – 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen (kommt auf die Kuchenform an)

 

Unbedingt die Stäbchenprobe machen! Wenn ein hineingestochenes Stäbchen (Schaschlikspieß oder auch ein Zahnstocher) ziemlich sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig. Wenn noch Teig darauf kleben bleibt, sollte er noch weiter backen.

 

  1. Wenn der Kuchen fertig gebacken und etwas ausgekühlt ist aus der Form nehmen
  2. Kuvertüre mit 1 TL Alsan und ca. 2-3 Esslöffel Pflanzenmilch unter ständigem Rühren in einem Topf schmelzen (wenn die Kuvertüre zu dickflüssig ist, noch etwas Pflanzenmilch hinzu fügen)
  3. Den Schokoguss auf dem Kuchen verteilen und mit einem Pinsel gleichmäßig verstreichen

 

Abkühlen lassen, bis der Schokoguss fest ist und servieren!

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken dieses köstlichen Schokokuchens und viel Genuss beim Schmausen!

Alles Liebe, Moana

 

P.S. Du kannst anstelle des Dinkelvollkornmehles auch glutenfreies Mehl verwenden, da empfehle ich aber zusätzlich noch einen EL Stärke als Bindung hinzu zu fügen.

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field