Rohköstliche Schoko-Brownies extra-einfach

So schnell und einfach kommst du selten an leckeren selbstgemachten Schoko-Brownie-Genuss!
Zutaten:
300g geriebene Mandeln
100g geriebene Walnüsse
35 Stück (frische) Datteln
3 EL rohes Kakaopulver
1 kleine Prise Salz
1 EL Kokosöl
100g (rohe) Kakaobutter

Zubereitung:
Datteln entkernen
Kakaobutter im Wasserbad schmelzen
Alle Zutaten bis auf die Nüsse in einem Mixer zu einer feinen Masse verarbeiten
In einer Schüssel die Nüsse mit der Schoko-Dattelmasse ordentlich vermischen, bis die Masse zu einem festen Klumpen verrührt ist und keine Nüsse mehr bröseln
Eine Auflaufform mit etwas Kakaopulver bestreuen und die Masse darin gleichmäßig glattstreichen
Mit Cranberries, Gojibeeren, Kakaopulver oder Kokosraspeln bestreuen
mindesten 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen bevor sie serviert werden
In kleine Stücke schneiden und auftischen
Fertig!

Deine Familie, deine Besucher und du selbst werden begeistert sein von so viel Einfachheit und Geschmack!

Herzlichst, Moana

P.S.: Trage Dich für den Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und nichts von der bunten Vielfalt einer richtig gesunden Ernährung zu verpassen! Verbinde Dich auch mit mir auf Facebook und Instagram  – so verpasst Du keines der köstlichen, gesunden Rezepte und Tipps. Zusätzlich bekommst du mein E-Book mit 7 besonders köstlichen Frühstücksrezepten – du kannst nur gewinnen und deine Gesundheit sowieso!

4 Comments

  • Tabea Meier

    Reply Reply 24. Januar 2017

    Ich habe keine Kakaobutter gefunden…kann ich diese mit Cocosoel ersetzen? Meine Dattel-Schokomasse wurde nicht so fein da mein Pürierstab etwas überfordet war mit den Datteln. Wäre es einfacher die Datteln vorher mit dem Messer zu zerkleinern? Hast du mir Tipps?

    • Moana

      Reply Reply 27. Januar 2017

      Liebe Tabea,
      du erleichterst es deinem Stabmixer enorm, die Datteln schon vorher zu zerkleinern und sie zusammen mit den Avocados zu pürieren. Am besten nimmst du frische Datteln oder weichst die getrockneten Datteln einige Stunden in Wasser ein. Wenn du keine Kakaobutter zur Verfügung hast, verwendest du etwas mehr Kokosöl – du musst die Kakaobutter aber nicht vollständig ersetzen. Die Creme gelingt und schmeckt auch so 🙂

  • Tabea Meier

    Reply Reply 3. Februar 2017

    Liebe Moana,
    danke viel mal für deine Antwort…
    War zufällig in der Stadt und habe Kakaobutter im Bioladen gefunden…yeahhh. Hast du noch mehr Rezepte mit Kakaobutter?
    liebe Grüsse
    Tabea

Leave A Response

*

* Denotes Required Field