Perfekte (rohe) Schokotorte einfach, schnell & gesund

Es gibt sie wirklich, die perfekte rohe Schokotorte, die sehr einfach herzustellen, schnell gemacht und überaus gesund ist.

Torte = gesund?

Oh ja, diese schon!

In dieser Torte befinden sich nur gesunde Zutaten wie, Avocados, Nüsse, Kakaobutter und mit Datteln ein natürliches Süßungsmittel voller Vitamine.

Diese einfache Schokotorte ist zur Zeit „der Renner“ in Sachen Torten/Süßigkeiten in unserer Familie, weshalb sie sogar als Geburtstagstorte von meinem nun 17-Jährigen gewünscht wurde.

Obwohl er sich ansonsten nicht sehr für gesunde und schon gar nicht für rein pflanzliche Ernährung begeistern kann, kann er von ein paar Dingen – wie auch von dieser Schokotorte – nicht genug bekommen.
Was für ein Glück (für uns alle) 😉

 


Die Avocado, die die Basis der Schokoladencreme bildet, ist eine wunderbare Frucht, die mit ihren zahlreichen ungesättigten Fettsäuren sogar den Cholesterinspiegel regulieren kann und als Basis der Schokoladencreme wunderbar passt.
Also keine Angst vor Fett!

Außer ihren gesunden pflanzlichen Fetten enthält die Avocado eine große Menge an lebenswichtigen Vitaminen wie z. B. Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E.

Zusammen mit den anderen Zutaten ergibt sich eine Vitamin-Geburtstags-Bomben-Torte 😀

Das Gute an dieser einfachen Schokotorte ist, ein Stück  davon macht dich richtig satt und zufrieden und es ist kaum möglich, sich davon zu überessen, da sie durch den Gehalt an (guten) Fetten schnell befriedigt aber nicht belastet.

Wenn ich im Moment ein Familienmitglied nach einem Tortenwunsch frage, kommt als Antwort immer:
„Schoko-Rohkosttorte!“
Und ich muss sagen, es ist zwar wenig kreativ und abwechslungsreich, aber es gibt Schlimmeres 😉

 

Perfekte (rohe) Schokotorte einfach,
schnell & gesund

 

Zutaten:
(für eine große Springform Ø 24 cm)

Für den Tortenboden:
1 Tasse (250ml – 300ml) Mandeln oder andere Nüsse – es können auch geriebene Nüsse verwendet werden
1 Tasse Datteln (entkernt)

Für die Creme:
6 Avocados
3 gehäufte EL Kokosöl (in fester Form)
ca. 150g rohe Kakaobutter (diese verwende ich)
25-­30 frische Datteln (entkernt)
1 Prise Salz
5 geh. EL rohes Kakaopulver
1 TL Vanillepulver

Für die Deko:
Frische und/oder getrocknete Beeren wie Himbeeren, rohe Kakaonibs,…

 


Zubereitung:
1. Die Springform mit Backpapier auslegen
2. Die Zutaten für den Boden (Nüsse, Datteln) zusammen in einer Küchenmaschine zerkleinern
>Evtl. in zwei bis 3 Portionen unterteilen um die Küchenmaschine zu schonen ;­-)
3. Die krümelige, klebrige Masse am Backpapier verteilen und gleichmäßig fest drücken
4. Kokosöl und Kakaobutter im warmen Wasserbad schmelzen lassen
5. Alle festen Zutaten in einen Mixer (evtl. in zwei Durchgängen) geben
6. Die geschmolzene Öl/Kakaobutter­-Mischung hinzufügen
7. Zu einer feinen Creme verarbeiten
8. Die fertige Creme auf dem Tortenboden verteilen
9. Frischhaltefolie direkt auf Torte legen und glatt streichen
10. Die Torte mindestens 2 Stunden kühl stellen
11. Die Folie abnehmen und mit unterschiedlichen frischen und/oder getrockneten Beeren verzieren

 

Happy Creating!

P.S. Für eine nussfreie Tortenvariation kannst du die Nüsse im Boden durch Erdmandeln oder Kokosflocken austauschen!

4 Comments

  • Lisa

    Reply Reply 24. Juni 2017

    Ich bin gerade auf deinen tollen Blog aufmerksam geworden!
    Ich wollte gerade schauen, welche rohe Kakaobutter du verwendest. Leider funktioniert die Verlinkung nicht mehr. Kannst du das vielleicht neu verlinken? Danke!
    Außerdem schreibst du an anderer Stelle, dass man einen guten Mixer braucht. Kannst Du einen empfehlen?
    Lg und danke
    Lisa

    • Moana

      Reply Reply 15. Juli 2017

      Liebe Lisa,schön, dass du da bist!
      Ich verwende am liebsten diese Kakaobutter, da bestelle ich gleich 1 kg und ist die günstigste in der Qualität, die ich gefunden habe. Bin sehr zufrieden damit. http://amzn.to/2v2azax
      Mixer verwende ich den von Vitamix, http://amzn.to/2tVQJxw
      Die Anschaffungskosten sind etwas höher, aber ich verwende ihn mindestens zwei Mal täglich, seit drei Jahren und habe es noch nie bereut – im Gegenteil. Es gibt auch andere gute Hochleistungsmixer wie den Omni- oder Revoblend, die günstiger sind. Das musst du für dich hineinfühlen, was passend wäre.
      Alles Liebe, Moana

  • Lisa

    Reply Reply 30. Juli 2017

    Liebe Moana,
    danke für deine Antwort!
    Ich habe als ich deinen Blog entdeckt habe bzgl. Mixer gleich recherchiert und im Internet wurde der Vitamix, den du jetzt auch empfohlen hast/verwendest, empfohlen. Ich habe ihn schon seit einiger Zeit daheim und auch schon deine Schokotorte ausprobiert :-).
    Leider hat das mit den Datteln nicht gut funktioniert. Die haben den Mixer total verklebt und er hat sich auch ausgeschalten. Hast du hier einen Tipp, falls ich die Torte noch einmal machen sollte? Das war nämlich sehr mühsam und hat sehr aufgehalten.
    Liebe Grüße
    Lisa

    • Moana

      Reply Reply 16. August 2017

      Liebe Lisa, wenn das Verhältnis zwischen Avocados, Flüssigkeit (in dem Fall Kokosöl und Kakaobutter) und Datteln stimmt, muss der Vitamix das schaffen. Wenn ich eine große Portion „Creme“, wie bei der Schokotorte habe, mixe ich die Zutaten auf zwei Mal, mit jeweils einem ähnlichen Verhältnis der Zutaten. So gut der Vitamix ist, wenn es ihm zu anstrengend wird, macht er gleich dicht 😉 Bei zwei Mixdurchgängen dürfte es aber kein Problem sein. Ich fülle als Unterstes auch immer die Avocados ein und oben drauf die Datteln – so ist es vielleicht auch leichter für das Messer. Du wirst sehen, beim nächsten Mal wird es dir ganz einfach und schnell von der Hand gehen! Grüne Grüße, Moana

Leave A Response

*

* Denotes Required Field