Herbstlicher Blechkuchen – einfach & lecker

Zucchini-Zwetschgen-Kuchen

Der Herbst naht. Mit der Ernte von Zwetschgen, Zucchini & Kürbis weiß man, dass es bald soweit ist.
Wenn dann noch die Nebeldecke tief hängt, lässt die Stimmung keinen Zweifel offen – der Sommer ist vorbei.

Jetzt heißt es, die schönen Seiten des Herbstes zu sehen und sich von seiner kulinarischen Vielfalt verwöhnen zu lassen.
Auf welche Weise auch immer, mit einem herbstlichen Blechkuchen kann nur genossen werden.

Vor ein paar Tagen habe ich reife, köstliche, geschmacklich intensive Zwetschgen von den Nachbarn bekommen. Zeitgleich endlich meine erste Zucchini aus dem Hochbeet geerntet (ich war ein bißchen spät dran heuer) und somit stand fest, was es wird: ein Zucchini-Zwetschgen-Kuchen!

Ich liebe es, Gemüse oder Anderes, was die Kleinen sonst nicht gerne essen, irgendwo unterzumischen, dass sie es dann lieben. Herrlich – genauso wie bei diesem Zucchini-Zwetschgen-Kuchen.

Ich habe dafür eine gelbe Zucchini verwendet. Erstens, weil sie gerade zu ernten war und zweitens, weil sie den Kids nicht so auffällt wie eine grüne Zucchini.
Grüne Zucchini mische ich gerne in Schokokuchen, da fallen sie nicht so auf 😉

 

Also ran an den herbstlichen Blechkuchen!

Herbstlicher Blechkuchen

Zucchini-Zwetschgen-Kuchen

Zutaten:

Für ein großes Backblech mit den Innenmaßen 44x34cm

 

500g Mehl (entweder Dinkelvollkorn, Kamut, Einkorn oder Buchweizen, Hafer, Hirse, Kichererbsenmehl – oder eine Mischung aus mehreren) – mit oder ohne Gluten, ganz nach Belieben 😉
100g Maisstärke
1 EL Natron
2 kleine Zucchini (gelb oder grün)
20-30 Stück Zwetschgen (kommt auf die Größe an)
20-30 Stück (weiche) Datteln (wie süß magst du´s?)
1 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
2 Handvoll Cashewkerne (ca. 100g) – du kannst stattdessen auch eine gekaufte Pflanzenmilch verwenden oder andere Nüsse bzw. Kerne
Wasser (bei der Verwendung von Pflanzenmilch lässt du das Wasser natürlich weg)

 

Zubereitung:

Backrohr bei 180°C, Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl mit Maisstärke und Natron in einer großen Schüssel vermischen.
Datteln entkernen.
Zwetschken halbieren und entkernen.
Zucchini waschen, den Stiel entfernen und grob reiben. Zucchini zum Mehl geben.

Cashewkerne, Salz, Datteln, Zimt und Vanille in den Mixer füllen. Wasser bis zum oberen Rand der Datteln füllen und alles zu einer feinen Creme mixen. In die Schüssel zum Mehl und den Zucchiniraspeln geben und gut umrühren. (Wenn der Teig an dieser Stelle etwas zu trocken ist, einfach etwas Wasser dazu gießen bis er leicht matschig ist).

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verstreichen.
Die Zwetschgenhälften eng beieinander darauf verteilen und leicht andrücken.

Das Backblech auf mittlerer Schiene für 25-30 Minuten backen (kommt auf dein Backrohr an).

Nach dem Backen den Kuchen etwas Erkalten lassen, mit Birkenstaubzucker und Zimt bestreuen und servieren.

Zucchini-Zwetschgen-Kuchen

Ich wünsche euch viel Freude & Geschmack mit dem herbstlichen Blechkuchen!

 

Alles Liebe,

Moana

 

P.S. Anstelle der Zucchini kannst du auch einen Kürbis (Hokkaido oder ähnlichen) verwenden. Eine (pflanzliche) Vanille- oder Zimtsoße passt auch hervorragend dazu.
Einfach variieren und ausprobieren!

 

 

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field