30 Tage Bauchfett-Weg-Challenge

Ein großer Bauch mit unschönem Fettgewebe sieht nicht nur unsportlich aus und verleiht ein schweres Körpergefühl, sondern kann zu allem Überfluss auch noch gefährlich werden.

Wie das?

Fettgewebe ist nicht gleich Fettgewebe!
Das Bauchfett produziert, im Gegensatz zu anderem Körperfett Stoffe, die dem Organismus enorme Nachteile bringen.

Stoffe, die den Appetit steigern und typische Zivilisationskrankheiten, wie Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes bis zu Alzheimer und Krebs fördern.

Es lohnt sich also vor allem seiner Gesundheit aber auch seines Wohlbefindens wegen, sich vom lästigen Bauchfett zu verabschieden.

In diesem Bauchfett-Talk erfährst du alles über die ungesunden Rundungen:

 

Dieses mal will ich das neue Jahr mit einer Challenge beginnen- mit meiner ganz persönlichen

30 Tage Bauchfett-Weg-Challenge

Vorsätze sollen nicht nur Vorsätze sein sondern auch Veränderungen bewirken – und ich liebe Veränderungen!

Mit Purkost, Ausdauertraining & Krafttraining steht einem schlanken Bauch, einem straffen Körper, dem eigenen Wohlfühlgewicht und dem körperlichen Wohlgefühl nichts mehr im Wege.

 

Hier mein persönlicher Aufruf an dich:

 

Was die Menge deiner Mahlzeiten sowie die Intensität des Ausdauer- & Krafttrainings betrifft, hängt davon ab, ob du Bauchfett bei relativ normalem Gewicht oder Bauchfett in Kombination mit Übergewicht aufweist.

Gehörst du zur ersten Gruppe, benötigst du neben gezieltem Muskelaufbau- & Ausdauertraining eine basenüberschüssige Ernährung mit Hülsenfrüchten, eiweißhaltigem Getreide, Gemüse, Salate, Sprossen und Früchten. Kohlenhydrate werden in der Zeit des Muskelaufbaus prinzipiell reduziert (nicht vermieden!).

Weist du nun zusätzlich zu deinem Bauchfett erhebliches Übergewicht auf, empfehle ich die oben genannte Ernährungsweise in reduzierter Form zum Ausdauer- & Muskelaufbautraining.

brokkoli-mit-massband

 

Während das Muskelaufbauprogramm den Körper formt, helfen das Ausdauertraining wie die verminderte Kalorienaufnahme, dass Verbrennen des überschüssigen Körperfettes und greifen gezielt die Problemregionen samt Bauchfett an.

 

Wichtig ist, dass dem Körper täglich insgesamt weniger Energie zugeführt wird als er am Tag an Energie verbraucht.

 

Ab 1.1.2017 sage ich meinem Bauchfett den Kampf an und freue mich riesig, wenn auch du dabei bist und mit mir zusammen in ein gesundes erfolgreiches neues Jahr startest!!!

 

Deine Moana

 

P.S. Weitere Infos zur Durchführung der Challenge folgen 🙂

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field